Temperaturen und Ausrüstung

Die meisten unserer Gäste sind angenehm überrascht, dass wir vier richtige Jahreszeiten in Kanha haben.

Die Winter sind tagsüber sehr erfrischend und angenehm, aber die Nächte und frühen Morgenstunden sind bitter kalt.

Wenn die Temperaturen langsam ansteigen, ziehen die Bäume ihr Herbstkleid an. Die Blätter fallen zu Boden und die Landschaft zeigt sich in intensiver Farbenpracht.

Herbst und Frühling fliessen einander, anders als man es sich in Europa gewohnt ist. Alle Bäume sind mit Blumen bedeckt und blumig-fruchtige Aromen erfüllen die Luft. Die Vogelwelt ist paradiesisch und wenn man sich unter einen blühenden Baum setzt, ist man den ganzen Tag mit den fedrigen Freunde beschäftigt.

Bereits im Frühling steigen die Temperaturen. Die Intensität der Sonne nimmt spürbar zu und man beginnt die Hitze des Sommers zu erahnen. Die Sommer-Monate in Kanha sind herrlich was die Zeit im Nationalpark betrifft. Die Visibilität ist grossartig und die Tiere pilgern zu den Wasserlöchern. Für Mensch und Tier kann die Hitze eine körperliche Herausforderung darstellen. Es ist von enormer Wichtigkeit, stets gut hydriert zu bleiben und die kühle Ruhe über den Mittag im A/C Cottage zu geniessen, um vital durch die Sommertage zu gleiten.

Während dem Monsoon ist der Nationalpark geschlossen. Die goldenen Sommerfarben transformieren in alle nur erdenklichen Variationen von Grün. Das Wasser und somit das Leben ist zurück.Nach dem Monsun folgt ein warmer und grüner Übergang in den Winter.

Die Temperaturen variieren durch die Jahreszeiten. Es ist daher essentiell, die eigene Ausrüstung entsprechend anzupassen.

Open chat